Mollstraße 1

_

Die Mollstraße 1 besteht aus zwei Gebäudekörpern mit insgesamt brutto 15.000m² Fläche, einem 10-geschossigen Hochbau verbunden mit einem 3-geschossigen Flachbau. 

 

Die Gebäude wurden 1971 für den ADN (Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst) errichtet.  In dem Hochhaus befanden sich die Büros und im Flachbau die Presseräume der DDR-Nachrichtenagentur.

 

Die Mollstraße 1 befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Alexanderplatz und ist somit im Zentrum der Berliner Kreativstandorte, rund um den Hackeschen Markt, Friedrichshain und Prenzlauer Berg. Diese Stadtteile sind die sich am schnellsten entwickelnden Bezirke von Berlin.

 

Die Etagen wurden zu modernen, loftartigen Büros ausgebaut.